Freitag, 12. Dezember 2014

Lesemonat November

Statistik
Gelesene Bücher: 2
Gelesene Comics: 2
Gelesene Seiten: 711
Fazit: Ich brauche noch mehr gute Comics!

Fabian S. Körner: Journeyman. 1 Mann, 5 Kontinente und jede Menge Jobs 
Reisebericht, 280 Seiten, Deutsch, 2013, Ullstein Verlag
In seinem Reisebericht erzählt Fabian Körner von seiner Reise um die Welt,  bei der er in Wiesbaden startet, Schanghai, Kualar Lumpur, Bangalore, Alexandria, Brisbane, San Francisco, Havanna, Santo Domingo und Medellin bereist und am Ende in Berlin ein neues Zuhause findet.
Das Buch macht Lust auf Reisen, auf Neues und Ungewöhnliches und auf das Erkunden von anderen Lebensweisen. Trotzdem scheint der Autor nicht nur reichlich berufliches und soziales Talent mitzubringen, sondern auch vom Glück verfolgt worden zu sein. Ich weiß nicht, ob man ihm auf sein Abenteuer folgen könnte, aber es hat Spaß gemacht, davon zu lesen.

Spass Trek: Spass Trek
Comic, 64 Seiten, Deutsch, 2014, Panini Verlag
xx
Der kleine Comic bietet schöne und lustige Zeichnungen rund um Star Trek, auch wenn nicht jeder Gag zündet.

Andreas Neuenkirchen: Gebrauchsanweisung für Japan
Reisebericht, Sachbuch, 223 Seiten, Deutsch, 2. Auflage, 2010, Piper Verlag

Ein gut geschriebenes Sachbuch über Besonderheiten und Eigenarten der japanischen Kultur.

Willingham, Medina: Fables. Legenden im Exil, Bd. 1
Comic, 144 Seiten, Deutsch, 2014, Vertigo
xx
Nachdem ich "The Wolf among us" von Telltale gespielt habe, wollte ich unbedingt die Vorlage lesen. Dabei stellte sich heraus, dass die Handlung ziemlich vom Spiel abweicht, auch wenn vieles übereinstimmt: Die Märchenfiguren wurden aus ihrer Heimat vertrieben und fliehen in die Welt der normalen Menschen. Während die menschlich aussehenden Märchenfiguren in New York unterkommen, leben die Fabelwesen abseits auf "der Farm". Trotzdem fühlen sich alle "Fabletown" zugehörig. Doch dann geschieht ein Mord und alle fragen sich, wer zu solch einer Tat an einem der ihren fähig wäre. Bigby, der ehemalige böse Wolf, nimmt sich dem Fall an. Der Comic ist nicht nur fantastisch gezeichnet, sondern beantwortet auch einige Fragen, die das Spiel nicht beantworten kann.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen