Donnerstag, 1. August 2013

Bücher im Juli

Statistik
Gelesene Bücher: 3
Gelesene Seiten: 699
Durchschnittlich gelesene Seiten pro Tag: 23

Helge Timmerberg: Tiger fressen keine Yogis
Reisebericht, Kurzgeschichten; Taschenbuch, 255 Seiten; Piper Verlag
xx
"Tiger fressen keine Yogis" beinhaltet verschiedene, kurze Reisereportagen von Helge Timmerberg, die ursprünglich in unterschiedlichen Medien erschienen sind. Der Autor berichtet von seinen Erlebnissen aus der ganzen Welt, von Sex und Drogeneskapaden. Eigentlich erzählt er vor allem von Drogen. Nicht jede Geschichte ist spannend, doch insgesamt ist es ein unterhaltsames Büchlein.

Julia Berger: Ein Jahr in Tokyo
Reisebericht, Tagebuch; Softcover, 191 Seiten; Herder Verlag
xx
Endlich mal wieder ein interessanter Reisebericht über Japan! Julia Berger ist 28 Jahre alt und mit ihrem Job als Architektin unglücklich. Aus diesem Grund beschließt sie, eine Auszeit zu nehmen und für ein Jahr in ihre Stadt der Träume zu ziehen: Tokyo. Julia Berger berichtet von ihren Bekanntschaften, ihrer Suche nach einem Job, ihren Erfahrungen mit der fremden Kultur und Sprache und auch der Liebe. Sehr empfehlenswert.

Eva Wlodarek: Mich übersieht keiner mehr
Ratgeber; Hardcover, 253 Seiten; Wolfgang Krüger Verlag
xx
Hin und wieder ein kleiner Gedankenanstoß kann sehr hilfreich sein, um eingefahrene Wege zu verlassen. Leider kam bisher noch nichts an "Simplify your life" heran, so auch dieses  Buch nicht. Trotzdem hat es mich mit einem wohligen Gefühl zurückgelassen, dass man Dinge ändern kann, wenn man es möchte. Wir werden sehen.

Kommentare:

  1. Kennst du "Tokyo on foot" von Florent Chavouet?
    Das ist eine Art Reisebericht, der aus persönlichen Eindrücken (ohne tiefergehende Informationen zu Japan) und fabelhaften Bunststiftzeichnungen besteht.
    Es gibt zwar an sich nicht so viel zu lesen, aber man ist die meiste Zeit damit beschäftig sich die ganzen Details anzugucken. :3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nein, kannte ich noch nicht. Hört sich aber sehr gut an! Werde ich mir unbedingt mal ansehen. Danke für den Tipp!:-)

      Löschen
  2. Die "Ein Jahr in..."-Reihe interessiert mich schon länger. Wenn Tokyo dir so gut gefallen hat, lässt das hoffen. Kommt gleich auf die Merkliste! :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, war wirklich gut! Ich habe mir von der Reihe auch noch "Ein Jahr in London" ausgeliehen und bin schon sehr gespannt, ob es auch so gut ist. :-)

      Löschen