Freitag, 31. Mai 2013

The Night of the Rabbit

Seit dem 29.05. ist Daedalics neustes Meisterwerk im Handel: The Night of the Rabbit. Ich habe es bereits durchgespielt und für gut befunden. Das Spiel hat eine wunderschöne Geschichte und einen tollen Soundtrack, ist aber recht knifflig und hat ein paar kleine Schwächen wie eine Hilfe-Funktion, die nicht hilft. Eine ausführliche Kritik gibt es (hoffentlich) bald in der neuen Mephisto!

Kommentare:

  1. Yeaaaah!! Am Besten hat dir bestimmt gefallen, wie der Frosch in den Teich hüpft! Oder wie Jerry die Glasscheibe ausschneidet und durch das Fenster klettert! Oder wie die Krähe mit der Antenne eins in die Fresse kriegt!

    Denn IIIICH hab das animiert, IIIIIIICH. Hallo, hier IIIIICH :D :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Natüüüüüürlich! :-D
      Grafik und Animation waren großartig!
      Aber das erwarte ich auch bei Daedalic-Spielen. Und bin nicht enttäuscht worden. Vor allem wenn Krähen Antennen in die Fresse kriegen. ;-)

      Löschen