Dienstag, 27. November 2012

Blogg dein Buch

Eigentlich eine tolle Idee. "Blogg dein Buch" ist eine Seite, bei der man Buchneuerscheinungen erhalten kann, die man innerhalb einer gewissen Zeitspanne lesen und anschließend in seinem Blog eine Rezension verfassen soll. Fast so wie bei vorablesen.de. Aber wirklich nur "fast".

Dies beginnt schon bei der Anmeldung. Als Blogger muss man bestimme Anforderungen erfüllen, um in den "Club" aufgenommen zuwerden. Ich zitiere von der Seite (Fettdruck durch mich hinzugefügt):
  • "Aktiver Blog (Webseite) mit mehr als drei Monaten Bestand
  • Regelmäßig neue Beiträge im Blog (mindestens einmal in der Woche)
  • Erkennbar gute Besucherzahl (sollte im besten Fall über einen Zähler erkennbar sein)
  • Ein guter Gesamteindruck des Blogs"
Bloganfänger, Designmuffel oder kleinere Blogs haben somit scheinbar kaum eine Chance, überhaupt teilnehmen zu können. Doch auch wenn man die Anforderungen erfüllt, also vom Türsteher trotz weißer Turnschuhe eingelassen wurde, bedeutet das nichts.

Die Buchauswahl ist mehr schlecht als recht. Natürlich ist das immer Geschmackssache, doch Abiturvorbereitungsbücher interessieren mich genausowenig wie kitschige Gartenbüchern. Kein Wunder also, dass sich - neben mir - die meisten auf die Romane aus dem Bereich Fantasy und Krimi stürzen. Leider ist die Stückzahl der Rezensionsexemplare so begrenzt, dass es ein Wunder ist, überhaupt an eines zu gelangen. Doch mein Kritikpunkt ist ein anderer, denn wieder wird ausgewählt. Dieses Mal von den Verlagen. 

Abgesehen davon, dass die ganzen Auswahlkriterien sehr undurchsichtig sind und man so nicht das Gefühl bekommt, eine faire Chance zu erhalten, können diese Auswahlverfahren im schlimmsten Fall Wochen in Anspruch nehmen. So verstreichen viele Chancen auf andere Bücher, da man sich immer nur auf ein Exemplar bewerben kann. Ist die Bewerbungszeit für das ausgewählte Buch abgelaufen, kann man nicht einmal mehr zu einem anderen Buch, das einem möglicherweise besser gefällt, wechseln. Man kann nur abwarten, dass der Verlag seine Entscheidung trifft.

Ich muss gestehen, dass ich von "Blogg dein Buch" sehr enttäuscht bin. Zwar wurde ich angenommen (uuuuh~), aber nach dreimonatiger Mitgliedschaft und etlichen erfolglosen Bewerbungsversuchen, bin ich ziemlich ernüchtert. Vorablesen.de gefällt mir da viel besser, weil man eine ehrliche Chance hat. Abgesehen von wesentlich mehr Möglichkeiten der Interaktion (Forum, Leseproben, Verfassen von Leseeindrücken, etc.) 

Bitte versteht mich nicht falsch. Ich möchte "Blogg dein Buch" nicht verdammen oder Leuten davon abraten. Im Grunde bin ich ja dankbar, dass man als Leser über solche Plattformen die Möglichkeit bekommt, ein kostenloses Rezensionsexemplar von den Verlagen zu erhalten. Ich möchte nur sagen, dass ich die Art und Weise des Bewerbungs- und Auswahlverfahrens von "Blogg dein Buch" als Otto-Normal-Blogger enorm frustrierend finde. Ich kann somit eigentlich nur größeren (Bücher-) Blogs empfehlen, sich dort anzumelden.

Kennt ihr die Seite? Welche Erfahrungen habt ihr gemacht? Gebe ich zu früh auf?

Kommentare:

  1. Mmh, ja mit den Kriterien wollen die doch aber auch nur sicher gehen, dass derjenige sich nicht nur schnell einen Blog erstellt, um ein Buch abstauben zu können und dann wieder abhaut.
    Also wenn ich mir manche Blogs anschaue, die Rezensionen über "Blogg dein Buch" veröffentlicht haben, sind da auch nicht immer die großen Blogdesignleuchten dabei, mich eingeschlossen.

    Bei der Buchauswahl muss ich dir jedoch absolut zustimmen. In den letzten Monaten war da so viel Schrott dabei, dass ich mich für keines der Bücher überhaupt auch nur bewerben wollte. Da sollten sie vielleicht doch ein wenig gezielter nach Büchern suchen und nicht jeden Kram in den Verteiler nehmen.

    Ich habe bisher drei Bücher über die Seite erhalten, das ist jedoch auch schon ein Weilchen her. Ich kann gar nicht genau sagen, wie gut man jetzt an ein Exemplar kommt. Dass das schwieriger werden würde, war aber irgendwie klar, da sich dort ja täglich neue Blogs melden und es insgesamt mehr Mitglieder gibt.

    Meine Begeisterung gegenüber "Blogg dein Buch" hat sich in letzter auch ein wenig gelegt. Kann nur hoffen, an ein Buch zu kommen, wenn denn mal wieder ein ansprechendes dabei ist. Mal sehen, wie sich das noch entwickelt.

    Liebe Grüße,
    Karo

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für dein Meinung. :-)
      Das mit den "drei Monaten Bestand" hab ich auch nicht kritisiert. Ich finde nur "erkennbar gute Besucherzahl" und "guter Gesamteindruck" so undurchsichtig und sortiert schon mal viele potentiell sehr guten Rezensionen-Schreiber aus. Und dann wird ein zweites Mal durch die Verlage selektiert. Ich befürchte nur, dass dieses Konzept dazu führt, dass es am Ende wieder nur eine kleine Gruppe ist, die von solchen Angeboten etwas haben. Gerade dann, wenn es immer mehr Mitglieder werden und es doch nur eine sehr beschränkte Auswahl an Bücher gibt.

      Löschen
  2. Ach Mensch, Mädel! Hättest du dich mal mit mir für das Buch von Massiv (ja, dem Rapper) beworben, dann hätten wir es gemeinsam rezensieren können :D Nicht, dass es mein Trauminteressenbuch wäre, aber lustig wird es bestimmt.
    Zumal ich die einzige Bewerberin (auf 20 Bücher) war. Da hättest du bestimmt eins bekommen (;

    Ich habe mit BloggdeinBuch nur gute Erfahrungen gemacht und finde auch den Kundenservice total zuverlässig und freundlich. Natürlich verstehe ich deine Kritikpunkte, die verschiedenen Auswahlverfahren und finde sie auch.. naja. bedenklich. Oder unfair? Nicht transparent. Aber vielleicht losen die Verlage auch nur aus? Das wissen die Leute von Blogg dein Buch auch nicht so genau, denke ich. Habe auch schon einige Bücher nicht bekommen*, dafür bewerbe ich mich eben gerne mal auf weniger beliebte Bücher - wie der Biografie von massiv. :D Bin gespannt was der so denkt.

    * würde dir für Rezensionsexemplare Lovelybooks.de empfehlen, aber da bist du ja schon, glaub ich ^^ Da gibt es gaaaanz viele Leserunden zu vielen verschiedenen Themen. Und die Leseexemplare werden alle ausgelost (:

    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich glaube "Der Baum - Eine Biografie" hat auch noch freie Plätze. xD

      Der Kundenservice ist wirklich freundlich, das kritisiere ich auch nicht. Mir geht es allein um das Konzept. Ich lese in den FAQ nur: "Nachdem du dich für dein Wunsch-Buch beworben hast, entscheidet der Verlag, an welche Blogger die Rezensionsexemplare gehen." Ein Random-Verfahren wäre auf alle Fälle das Fairste, aber der Eindruck wird mir nicht vermittelt. :-/ Und "Blogg dein Buch" könnte da sicher Kriterien ausarbeiten, nach welchem Prinzip die Bücher fair vergeben werden.

      Aber wenn die Bücher nicht ausgelost werden, scheint mir wohl wirklich nur übrig zu bleiben, dass ich mich nur noch auf die "Reste" bewerbe. xD Ich freu mich jedenfalls schon auf deine Rezension zu der Rapper-Biografie! ;---D

      Löschen
    2. Ich freu mich auch schon sehr. Also, ich lasse mich komplett überraschen. Man kann nur positiv überrascht werden, mit schlechten Erwartungen, ne? xD

      Ich denke auch, dass BloggdeinBuch in nächster Zeit - sie scheinen ja immer größer & beliebter zu werden - damit probleme bekommen werden, also mit der fehlenden Transparenz. Schließlich wäre es ziemlich unfair einem bekannten Buchblogger ein Buch zu geben, nur weil der eben schon länger existiert und bloggt, als einem Neuling.
      Bis dahin bleiben wohl nur Reste wie "Der Baum - eine Biografie" XD (also..ehrlich. Bei dem Buch.. dann doch "Natürlich Heike"?!)

      Löschen
    3. Absolut! xD

      Und ich finde es vor allem dann unfair, wenn man suggeriert, dass jeder eine Chance hätte. Abgesehen davon, dass große Buchblogger ja über direkte Anfragen bei den Verlagen mit Rezensionsexemplaren versorgt werden. Was ja auch gut und völlig legitim ist!
      Aber ich möchte nicht nur die Chance auf... "Natürlich Heike" oder so haben. xD
      Ich werd auf alle Fälle darüber nachdenken, ob das für mich nun der letzte Versuch war. Manchmal muss man ja auch einsehen, wenn es nicht die richtige Plattform für einen ist. :-)

      Aber du bist ja auch bei vorablesen? Und natürlich, die Leserunden bei lovelybooks kenn ich auch. :-)

      Löschen
    4. ja, bei Vorablesen bin ich seit einem oder zwei Monaten auch - die Bücher dort sind zwar interessenmäßig interessanter, aber momentan zumindestens größtenteils Thriller oder Krimis - und die lese ich nicht so gerne. Deshalb bewerbe ich mich da nicht so oft. Allerdings hatte ich da auch schon zweimal Glück, ein Leseexemplar zu bekommen (:

      vielleicht liegen die dürftigen / mageren Bücher bei Blogg dein Buch auch daran, dass es schon ziemlich viele Buchbloggplattformen gibt, oder die Nachfrage bei Verlagen sowieso größer als gut für sie ist - ich denke für ein derart kleines Unternehmen ist es recht schwer, da gute Titel zu ergattern.
      Das beste wird wohl sein, abzuwarten oder 'Massiv (zu) lesen' xD

      Löschen
    5. Ps. ich sehe gerade, dass es zu "der baum - eine biografie" schon 7 bewerber gibt. wow. das hätte ich jetzt nicht erwartet! hast du dich da doch untergeschmuggelt? ;P

      Löschen
    6. tut mir Leid, ich will deinen Blog wirklich nicht zuspammen, aber ich kann meine Beiträge nicht editieren (blödes Blogger) xD ich habe AUCH gerade gesehen, dass die Aktion von Massiv weiter geht, man kann sich immer noch für Exemplare bewerben! http://www.bloggdeinbuch.de/buch/340/?ref=promos-curr-ending-pos4
      Na? Lust auf eine gemeinsame Blog-Aktion? xD massiv Massivlesen oder so?

      Löschen
    7. *lol* Ja, gut. Ich bewerb mich mal. ;-)

      Bei vorablesen hatte ich auch schon ein paar mal Glück. Aber dass es viele Buchplattformen gäbe, ist mir noch nicht aufgefallen. Mir fallen nur die drei ein, die wir bereits genannt haben. :-)

      Löschen
    8. Ohhh! Da freu ich mich! :D Auf ein fröhliches gemeinsames Massiven, ich drück dir die Daumen das du genommen wirst (;

      Stimmt auch wieder, ich kenn auch nur die drei..

      Löschen
    9. Ich bin die einzige Bewerberin für das Buch. Wenn das nichts wird, kann ich nur noch ein Komplott vermuten! xD

      Löschen
    10. Meins ist heute angekommen - uff, dicker als ich erwartet hätte. Als meine Mutter das Cover sah, war sie etwas erschrocken. Bloß nicht zu viel Lächeln, Massiv!
      Ich freu mich schon darauf das Buch mit dir zu lesen ^^

      Löschen
    11. Ich muss offenbar noch 2 Tage warten. Ich vermute also, dass wir erst in ein, zwei Wochen beginnen können. :-)
      Und ich freu mich auch mehr, dass mit dir zu lesen, als auf das Buch an sich. xD

      Löschen
    12. Jap, denke auch (also erst in einer Woche oder so.. obwohl BloggdeinBuch sich da ja selbst eine Grenze setzt, indem sie sagen, man soll innerhalb von 3 wochen über das Buch bloggen - d.h. sie müssen es auch schnell genug verschicken (; ).

      Löschen
  3. Wenn du etwas kacke findest, ist es völlig okay, das auch zu sagen... :)

    Aber solche Kriterien hast du öfter, die sollte man aber nicht soooo genau nehmen. Am Ende entscheiden sie halt dich per Hand und wenn ihnen das, was sie sehen, nicht gefällt, kommste halt nicht durch. Dann war das aber auch nicht schlimm, weil dein Blogstil und deren Wünsche einfach nicht zusammen passen.

    Und zur Not kannst du dir ja das Buch immer noch selber kaufen, hast dann keinen Druck und kannst es ohne ohne schlechtes Gewissen (weil falsches Pflichtbewusstsein, weil ja geschenkt) zerreissen. :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, da hast du recht. Natürlich kann jede Plattform sich seine Regeln frei aussuchen. Niemand ist darauf angewiesen, bei sowas mitzumachen. Trotzdem depremiert es natürlich, wenn man so eine tolle Möglichkeit im Internet findet und dann nicht teilnehmen darf, weil dem Türsteher "dein Gesicht nicht so gefällt". Ich finde es schade, weil sich die Seite so selbst ein wenig im Weg steht. Sie könnte viel erfolgreicher sein, wenn sie das Konzept ein wenig überdenkt. Vorablesen.de macht es da wesentlich geschickter, indem sie einfach allen die Möglichkeit bietet. Und offensichtlich dafür von den Verlagen auch wesentlich besser bedacht werden, was die Buchauswahl betrifft. :-)

      Und deinem letzten Punkt kann ich natürlich nur zustimmen. Das ist und bleibt die beste Methode! ;-)

      Löschen
  4. Das klingt ja wirklich eher intransparent und nicht besonders einladend! Klar kann man sich kaum beschweren, wenn man grundsätzlich etwas umsonst bekommen würde, aber letztlich sollte sich auch so eine Plattform bewusst machen, wen man mit diesen Rezensionsexemplaren überhaupt ansprechen will - und wahrscheinlich liegt da das Problem. Die meisten Blogger, die o.g. Kriterien erfüllen, sind an einer bestimmten Richtung Literatur interessiert bzw. nicht interessiert.
    Passionierte Gärtner schaffen es wohl nicht so häufig, regelmäßig zu bloggen, würden sich aber für die angebotene Literatur interessieren - und die Leute, die regelmäßig bloggen, haben eben teils andere Interessen. Da taucht der von dir beschriebene Konflikt mit Angebot und Nachfrage schnell auf, aus dem eben viele Leute frustriert herausgehen :/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, das seh ich ebenso. Vielleicht würden sie ihre Rezensionsexemplare zu Spartenbücher viel besser an Interessenten bringen, wenn die Anforderungen nicht so eng gefasst wären.

      Löschen
  5. ich kenne beide SEiten, allerdings beziehe ich meine Rezensionsexemplare direkt vom Verlag, indem ich eine Mail schreibe. Das finde ich einfacher, als auf einer solchen Seite zu schauen, welche Bücher es gerade zum Rezensieren gibt.
    Dass bei Blogg dein Buch nur große Blogs genommen werde, wußte ich allerdings nicht. Da habe ich dann wohl auch keine Chance, obwohl mein Blog schon einige Jahre besteht.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ob wirklich nur große Blogs Chancen haben, ist nur eine Vermutung von mir. :-) Es gibt sicher auch Ausnahmen. Nur aufgrund der Aufnahmekriterien lässt es mich vermuten, dass es so ist. Und wenn sich die Verlage am Ende ihre Leser aussuchen, werden sie sicher unbekanntere Blogs aussortieren. Schließlich bedeuten die Rezensionen für sie auch Werbung.

      Aber wenn du direkt Rezensionsexemplare von den Verlagen erhälst, dann hast du damit sicher den frustrationsfreieren Weg gewählt. :-)

      Löschen
    2. die Verlage gucken aber auch wohl etwas nach den Besucherzahlen. Heute erhielt ich eine Antwort, dass ich ja wenig Leser hätte, sie aber eine Ausnahme machen würden.

      Löschen
    3. Das ist doch sehr nett von dem Verlag. :-)

      Löschen
  6. Hey,
    ich habe deinen Blog eben über Google entdeckt, beziehungsweise den Artikel, weil ich auch mein Päckchen mit BdB zu tragen habe.
    Ich habe mich im Juli bei der Seite angemeldet - ich gebe zu, da gab es meinen Blog noch keine drei Monate, aber ich habe irgendwie übersehen (bzw. war es mir nirgendwo ersichtlich), dass es "Mindestanforderungen" für eine Bewerbung gibt. Natürlich wurde mein Blog abgelehnt - er hatte ja gerade mal 30 Leser und bestand erst seit 2 Monaten, aber mir wurde in der Mail versichert, dass alle paar Wochen die "Warteschleifen"-Blog überprüft werden und dann, wenn sie schließlich die Anforderungen erfüllen, nachträglich zugelassen werden. Nun, wir haben fast Dezember und mein Blog wurde immer noch nicht zugelassen, auch wenn ich ihn nun schon zwei Mal "reaktiviert" habe. Ich schreibe mehrere Posts die Woche, habe mittlerweile auch eine gute Stückzahl an Lesern und mein Design finde ich persönlich auch ganz ansprechend - was natürlich immer reine Geschmackssache ist. Ich weiß aber zum Beispiel von einem anderen Blog, der sofort angenommen wurde, obwohl er gerade mal drei Monate Bestand und um die 40 Leser hatte und ein Design hat, das Augenkrebs verursacht... Welche Blog das ist, werde ich natürlich nicht sagen.
    Ich weiß nicht, warum Blog dein Buch mich nicht dabei haben will... ein bisschen schade finde ich das schon, da in den letzten paar Monaten ein, zwei Bücher dabei waren, für die ich mich gerne beworben hätte, was natürlich nicht geht.
    Blog dein Buch schreibt ja auch extra nett, dass sie bitten, keine Emails zu schreiben, wenn man nicht angenommen wird...
    Und ich stimme dir zu, ich habe auch ganz häufig das Gefühl, dass bei "Gewinnspielen" von Verlagen und dergleichen besonders oft die großen und bekannten Blogs gewinnen. Ich glaube ja nicht, dass es nur Zufall ist.
    So, nun habe ich mich genug aufgeregt ;)
    Liebe Grüße, KQ

    kaugummiqueen.blogspot.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich finde es auch schade, dass sie bei den Anforderungen so unkonkret sind. Ich kann nachvollziehen, dass sie natürlich auch Rücksicht auf den Werbeeffekt nehmen müssen. Ich kann verstehen, dass sie nicht einfach fröhlich jedem ein Buch schenken können, weil hinter der Seite natürlich auch ein Geschäftsmodell steckt. Ich fände es nur wesentlich geschickter von den Leuten der Seite, wenn sie ein wenig klarere Vorgaben machen würden. Ich glaube, du wärst auch weniger frustiert, wenn du wüsstest, warum genau deine Bewerbung gescheitert ist.

      Löschen
  7. ERstmal danke für den Tipp, habe mich heute Morgen angemeldet und mich dann gerade für ein Buch beworben.
    Die Auswahl ist echt nicht so der Knüller, viele "Mädchenbücher", aber "mein" Buch fidne ich ganz interessant: http://www.bloggdeinbuch.de/buch/332/?ref=gallery-cover Kann Schund sein, muss aber nicht und zur Not reicht es dann für einen Aufhänger für einen kommenden Artikel ;) Falls ich genommen werde natürlich, der Verlag hat ja dann auch noch ein Mitspracherecht ;)

    Die "Mitmachenden Blogs" sind aber gar nicht alle groß, manche haben ein bescheidenes 08/15-Layout und schreiben eher schlecht/haben keinen guten Stil, meiner Meinung nach. Daher kann ich die Kriterien von Blogg dein Buch nicht ganz nachvollziehen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Naja, bei drei Bewerbern scheint es ganz gut für dich auszusehen. ;-)

      Wie gesagt, es ist mein persönlicher Eindruck, von dem ich schreibe, und die Gefahr, die ich dadurch sehe. Ich habe allgemein den Eindruck, dass recht wenig Rezensionen geschrieben werde. Wenn ich mir grob die ersten drei Seiten der Rezensionen ansehe, dann haben diese Blogs im Durchschnitt zwischen 120-300 Leser. Es sind fast alles reine Bücherblogs und dafür ist die Leseranzahl doch recht hoch. Zudem tummeln sich darunter auch Buchyoutuber. Natürlich gibt es Ausnahmen. Und ich will auch nicht nur meckern, dass das alles ganz doll unfair ist.

      Im Grunde wollte ich nur Frust loswerden und sagen, dass ich eher größeren Blogger zu dieser Seite raten kann, um kleineren diesen Frust zu ersparen, weil die Kriterien eher größere Blogs unterstützt. :-) Ich wünsch dir aber viel Spaß da!

      Löschen