Montag, 5. März 2012

Tiere am Schlüsselbund

Offensichtlich scheint es den "neusten Trend" in China schon seit 2011 zu geben: Lebendige Tiere als Schlüsselanhänger. Sie werden in kleine Plastikbeutel mit buntem Wasser und einigen Dekoperlen verschweißt und dann verkauft. Und obwohl der Hersteller behauptet, die Tiere könnten darin monatelang überleben, wird man sehr wahrscheinlich schon nach wenigen Tagen mit einem toten Fisch oder einer toten Schildkröte am Schlüsselbund herumlaufen. Elendig in seinem kleinen Plastikgefängnis erstickt ...



"Die Nachfrage ist riesige, innerhalb von Minuten verkaufen die Händler ihre Schlüsselanhänger, doch die Tierschutzorganisationen sind so gut wie machtlos. Denn in einem Land, in dem Menschenrechte bekanntlich nicht immer oberste Priorität genießen, existiert ein rechtlich fixierter Tierschutz noch nicht einmal auf dem Papier. Um die Tiere aus den grausamen Schlüsselanhängern zu befreien bedarf es daher in China wohl erst einmal eines grundlegenden Umdenkens ..." (Quelle)



Eigentlich sollte mich die Grausamkeit, zu der der Mensch in der Lage ist, gar nicht mehr schockieren. Es erwartet niemand, dass man Tiere wie Menschen behandelt. Aber es wäre doch schön, wenn man sie wenigstens wie Tiere behandeln könnte. Und nicht wie Dinge!

Weitere Informationen:
- Grausiger Trend in China – Schlüsselanhänger mit lebendigen Tieren
- Tierschutzboard - Petition: Gegen den Verkauf lebendiger Tiere als Schlüsselanhänger

Kommentare:

  1. Ist das echt, oder nur eine Ente? Sonst finde ich das ja... da fehlen mir die Worte. Allein schon die IDEE!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich würde mich freuen, wenn mir jemand beweisen könnte, dass das Fake ist! Bisher habe ich leider nur immer das Gegenteil gelesen ... :-(

      Löschen
  2. Also da fehlen einem die Worte.
    Das ist doch echt unter aller Würde.
    Sowas macht mich wütend!!!!
    pfiati

    Valentina

    AntwortenLöschen
  3. Oh mein Gott, das ist grausam!!!! Da fehlen mir die Worte.

    AntwortenLöschen
  4. Das ist ja wohl das grausamste, was ich seit langem gesehen habe... so viel Leid und das einfach nur so zum Spaß... T_T

    AntwortenLöschen
  5. Ach du scheiiiiße :o
    Was soll man dazu noch sagen?! Das ist... das ist krass... das ist unmenschlich. Wie in sonem Horrorfilm! Wer kommt denn bitte auf so bescheuerte Ideen? Das geht ja mal gar nicht! >.<

    Lg. Dawn ;/

    AntwortenLöschen
  6. Ich bin gerade auch geschockt. Unglaublich.

    AntwortenLöschen
  7. OMG ... da wirds einem schon allein vom Gedanken an sowas richtig schlecht :(

    AntwortenLöschen
  8. Als ich es heute Mittag irgendwo gelesen habe, dachte ich es sei so ein Gerücht wie die "lebenden Katzen in der Dose" oder was das vor einigen Jahren mal war. Aber so etwas..
    wenn ich alles Geld der Welt hätte würde ich alle solcher Schlüsselanhänger aufkaufen & die Tiere in die Freiheit entlassen! T^T
    Schrecklich!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Apropos, es gibt auch schon eine Petition dagegen..
      http://tierschutzboard.de/forum/index.php?page=Thread&threadID=89

      Ob sie etwas nützt, ist eine andere Frage.

      Löschen
    2. Danke, ist unterschrieben und weiterverteilt.

      Löschen
    3. @Sailor Strawberry: Ja, ich weiß. Den Link findest du bei mir auch unter "Weitere Informationen". ;-)
      Aber gut, dass du ihn noch mal hier hin postest!

      Und ich dachte auch zuerst, dass es in Richtung "Katze in Dose" geht. Aber ich befürchte, diesmal ist es kein Fake. :-/

      Löschen
    4. Ne, das Aufkaufen wär keine gute Idee. Damit unterstützt du ja die Händler und die stellen dann umso mehr von diesen Folterkammern her.

      Löschen
    5. Ich weiß, Miro, das war auch nicht ganz ernstgemeint 8D Weil die dann ja bestimmt auch Delphine in Plastik herstellen würden, is' klar. :(

      Oh! Ich sollte anfangen, genauer hinzuschauen @Raine xD Entschuldige. Ich ungenaues Biest, ich!

      Löschen
  9. ..und wieder muss ich mich übergeben. So etwas zu erfahren, tut unendlich weh, die eigene Hilflosigkeit tut weh.
    Ein solches Verhalten ist einfach nur pervers und lässt mich vor Entsetzen erstarren.
    Wirklich zum Weinen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich fühl mich da auch immer hilflos. Spontan weiß ich nicht, was man dagegen machen soll. Auch Petitionen sind keine beruhigende (und vor allem schnelle) Lösung. :-/

      Löschen
  10. Ich bin auch absolut sprachlos!!!! Was soll das??? Vor allem wird ein Schlüsselbund ja auch mal irgendwo in die Ecke geschmissen und liegt sonst nur in der Handtasche rum, die armen Tiere... Und je nachdem wie das Teil liegt paddelt ´ne arme Schildkröte da auf dem halbtrockenen rum bevor sie langsam erstickt... Was denken sich die Leute; dass die Tiere weder Luft noch Nahrung benötigen? Ach ja, tote Tiere sehen ja auch sehr schick und cool aus im Schlüsselanhänger... Man fühlt sich einfach nur hilflos....

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich verstehe auch nicht, wieso da niemand Mitleid mit den Tieren hat. Ich mein, wie kann man das am Schlüsselbund mit sich führen, ohne dass es einen irgendwie bewegt? :-/

      Löschen
  11. Ein Volk von Sadisten? Das Zeug kaufen doch hoffentlich nur ein paar Idioten. Was bei einem Milliardenvolk dummerweise auch ein paar mehr sind. Echt widerlich.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich glaube nicht mal, dass es Sadisten sind. Ich glaube einfach, dass es dort viele Menschen gibt, die kein richtiges Bewusstsein für das Empfinden von Tieren haben. Es ist eine Form der Verdrängung, die es bei uns hier ja auch gibt. :-/

      Löschen
  12. Ich bin zwar recht abgebrüht, aber allein der Sinn erschließt sich mir schon nicht. Klar ist das irgendwie eklig. Aber mal ganz nüchtern betrachtet: Wer kauft sich alle paar Tage einen neuen Schlüsselanhänger? Allein das ist doch schon bescheuert.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Naja, es ist ein Gag. Genauso wie Luftballons auf der Kirmes, die ja auch nach zwei, drei Tagen nur noch lasch in der Zimmerecke liegen. Nur das bei den Schlüsselanhängern das Sterben eines Tieres vorkalkuliert ist. :-/

      Löschen
  13. Ich habe disen Trend schon vor 3 Jahren im Auslandsreport gesehen. Da wurden aber Straßenverkäufer in Indonesien gezeigt. Ich war ziemlich schockiert, wie man nur auf die Idee kommen kann und noch schockierter, dass Leute das wirklich kaufen. Ich versteh auch nicht, wie die monatelang leben sollen. Kaum Lauft, kein Futter und vorallem ein hoher Stressfaktor, was diese Tiere gar nicht ab können. Es ist schon manchmal ein Trauerspiel...
    Ich für meinen Teile habe seit sieben Jahren einen kleinen Gecko an meinem Schlüsselband. Er hat schon seine Sandfüllung verloren und ist etwas in sich zusammengesunken und hat keine Kugelaugen mehr, aber er hält tapfer durch. ^_^

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vor drei Jahren ... und es scheint sich nichts getan zu haben. Furchtbar. :-/

      Dabei ist ein Stoffgecko mit Sandfüllung doch viel schöner! Bei mir hängt ein schwarzes Schaf am Schlüsselbund. :-)

      Löschen
  14. Das ist das letzte! Es macht mich wütend und traurig... sowas darf doch in einer so modernen und zivilisierten Welt garnicht mehr passieren! Es ist unmenschlich :(

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Tierquälerei passiert gerade in der modernen Welt. Allein die hochtechnisierte Massentierhaltung ist ein Markenzeichen dieser Welt. Aber ich verstehe, was du meinst. Man müsste meinen, wir Menschen wüssten es besser. :-/

      Löschen
  15. Oh Gott :-(
    Mir fehlen da einfach die Worte. Das tut so weh.

    AntwortenLöschen
  16. Oh nein, wie fürchterlich :(

    AntwortenLöschen
  17. O_o Ich glaub's nicht - das ist doch wohl nicht deren Ernst!

    AntwortenLöschen
  18. Wer glaubt, das ein Tier in so einem kleinen Gefäß und unter ständigem geschüttel mehr als drei Tage überlebt, wird nie verstehen, das Tiere auch ein Recht auf freies Leben haben.

    AntwortenLöschen