Mittwoch, 25. Januar 2012

[Games] The Book of Unwritten Tales Collection


Genre: Point & Click Adventure
Entwickler: KING Art
Herausgeber: HMH Interactive
Sprache: Deutsch
Plattform: PC (Windows 2000, XP, Vista)
USK: 12 Jahre

Diese formschöne Collectors-Edition der "The Book of Unwritten Tales" Saga gewann ich im letzten Jahr bei einem Adventsgewinnspiel von Zockwork Orange. Vielen Dank noch einmal dafür! :-)


Die Box enthält:
✖ Spiel: The Book of Unwritten Tales
✖ Spiel: Die Vieh Chroniken
✖ Artbook
✖ Soundtrack beider Spiele
✖ zwei Postkarten und drei Buttons

The Book of Unwritten Tales
Der erste Teil der Reihe beginnt im Haus des alten Gremlins Mortimer MacGuffin, der als Archeologe eine besondere Entdeckung gemacht hat. Panisch schreibt er in sein Tagebuch, dass er seinen Diener zum Erzmagier losgeschickt hat, um diesen so schnell wie möglich zu ihm zu bringen. Er habe ein wichtiges Artefakt entdeckt, welches das Schicksal der Welt entscheiden könnte. Doch noch bevor er dem Erzmagier von seiner Entdeckung berichten kann, wird er von einem bösartigen Hexenmeister und seinem Gefolge überfallen und verschleppt.

Schon kurz darauf wird klar, von welchem Film dieses Spiel besonders inspiriert wurde: Einer der Hauptcharaktere, ein kleiner Gnom namens Wilbur, erhält einen Ring und bekommt den Auftrag, diesen zum Erzmagier zu bringen. Dabei wird er begleitet von zwei Gefähren. Wer den "Herr der Ringe" kennt, wird bei diesen Szenen zumindest schmunzeln müssen. Aber auch viele andere Anekdoten aus Filmen und Spielen wurden in The Book of Unwritten Tales integriert und zeigen, dass sich das Spiel zu keinem Zeitpunkt wirklich ernst nimmt. Hinzu kommen viele liebenswerte und skurrile Charaktere, eine gute Synchronisation von vielen bekannten Stimmen und ein unglaublich schöner Soundtrack.

Der Schwierigkeitsgrad des Spiels ist recht einfach gehalten. Dies wird dadurch unterstützt, dass die Charaktere zwar durch schöne und umfangreich gestaltete Landschaften wandern, es jedoch kaum Möglichkeiten gibt, diese auch gebührend zu erkunden. Trotzdem bleibt das Spiel interessant. Und größtenteils Bug-frei. Auffällig ist aber auch, dass Dialoge sich nicht zu penetrant wiederholen und sich Charaktere auch einmal auf schon früher im Spiel Gesagtes beziehen. Solche Gedächnisleistungen werden den Spielern ja normalerweise nicht zugetraut.

Bewertung: (5/5)
Fazit: Von einer spannenden Story, über eine fantasievolle Welt bis hin zu liebenswerten Charakteren mit tollen Synchronstimmen stimmt alles! Allein der Schwierigkeitsgrad könnte hin und wieder etwas herausfordernder sein.

Die Vieh-Chroniken
Für den zweiten Teil habe ich eine Ewigkeit gebraucht, weshalb dieser Eintrag auch erst so spät erscheint, obwohl ich die Rezension für den ersten Teil bereits Ende Dezember fertig hatte. Den Grund erfahrt ihr im Folgenden.

Alles beginnt auf einem Schiff. Nathaniel Bonnet, auch Nate genannt, flüchtet mit seinem frisch gewonnenen Luftschiff Mary vor der Kopfgeldjägerin Ma’Zaz, die im Auftrag des ehemaligen Besitzers auf Nate Jagd macht. Nach einem wilden Kampf stürzt das Schiff jedoch in den eisigen Nordlanden ab, womit Nate zwar seine Verfolgerin los wird, sich jedoch nun mit einigen anderen merkwürdigen Gestalten konfrontiert sieht - allen voran eine Gruppe kleiner, glubschäugiger Viecher.

Die Vieh Chroniken erzählen die Geschichte, wie sich Nate und sein rosa-felliger Gefährte "Vieh" - beides Helden aus dem ersten Teil - kennengelernt haben. Es handelt sich somit um ein Prequel zu The Book of Unwritten Tales. Eigentlich eine großartige Idee, doch leider kann die Story des zweiten Teils nicht so sehr fesseln wie bei ihrem Vorgänger. Hinzu kommen einige sehr störende Bugs, die ein Weiterspielen verhindern und nur durch einen Patch zu beheben sind. (Patch 1.03: Download) Trotzdem haben die Macher auch vieles richtig gemacht: dieselben großartigen Synchronstimmen wie aus dem ersten Teil, wunderschöne Grafiken und der Schwierigkeitsgrad ist nun einstellbar. Zudem sind die Insider und kleinen Seitenhiebe auf vorhandene Filme und Spiele unglaublich gut gelungen. Vor allem der letzte Abschnitt des Spieles ist ein absolutes Freudenfest und ... ich muss mich sehr zurückhalten, euch nicht schon alles zu verraten. Niedliche und skurrile Charaktere runden das Spiel dann noch ab.

Somit stellt mich die Bewertung dieses Teils vor ein Problem: Zum einen gibt es viele positive Elemente, die Die Vieh Chroniken zu einem absolut gelungenen Point & Click Adventure machen. Zum anderen dümpelt die Geschichte gerade im mittleren Teil nur so vor sich hin und konnte (mich jedenfalls) nicht wirklich fesseln, sodass einige größere Spielpausen entstanden.

Bewertung: (3/5)
Fazit: Wer es schafft, sich durch einige Spiellängen zu schlagen, der wird mit einem wunderschönen Ende belohnt.

Bewertung der Box
Die Box ist aus einem stabilen Material und wirklich schön gestaltet. Das Artbook ist ein sehr sehenswertes kleines Hardcover-Büchlein mit über 100 Seiten Bildmaterial in Farbe (... und bunt!) und da die Musik von The Book of Unwritten Tales sowie der Fortsetzung wirklich hörenswert ist, habe ich mich über den Soundtrack sehr gefreut. Die Buttons und die Postkarten sind hingegen nur eine nette Beigabe. Insgesamt kann ich die Collectors-Edition wirklich empfehlen!

Bewertung: (5/5)

Kommentare:

  1. Immer wenn ich deine Spielrezensionen lese, habe ich das Verlangen mal wieder ein Adventure zu spielen. Die Spiele hören sich beide wirklich gut an und ich stand auch schon oft im Laden davor... :)

    AntwortenLöschen
  2. Ich hab auch schon überlegt, ob ich mir das Spiel mal zulegen soll...
    "Die Vieh-Chroniken" - Ich weiß nicht warum, aber ich muss immer über diesen Titel schmunzeln. :D

    AntwortenLöschen
  3. Ohh, TBOUT hab ich auch schon gespielt und jetzt hab ich mir überlegt, ob ich mir auch die Vieh-Chroniken kaufen soll.. allerdings bin ich mit TBOUT noch nicht fertig.. :D
    Hmm.. naaja, mal sehn :)

    lg Caro ^-^
    http://wint3rkind.blogspot.com/

    AntwortenLöschen
  4. Das klingt wirklich alles sehr interessant...
    Vielleicht werde ich in absehbarer Zeit mal wieder Geld investieren müssen :o

    AntwortenLöschen
  5. Freut mich, dass ich euch ein wenig für die beiden Spiele begeistern konnte. :-)

    Falls ihr es vor dem Kauf mal anspielen wollt, findet ihr hier eine Demo zum ersten Teil: http://www.chip.de/downloads/The-Book-of-Unwritten-Tales-Demo_36276912.html

    @Caro: Wenn du fertig bist, kannst du ja mal schreiben, wie es dir so gefallen hat. :-)

    AntwortenLöschen
  6. Uiiiiiiii......haben will!!!
    THX for VIEH!!!! (Kannte ich gar nicht)

    AntwortenLöschen
  7. @Schatti: Das Vieh ist wirklich unglaublich knuffig! Dir müsste ja dann vor allem der zweite Teil gefallen. xD

    AntwortenLöschen
  8. Hallo Raine! Freut uns echt, dass Dir die Box bzw. das Spiel gut gefallen haben! :) Schöner Artikel!

    AntwortenLöschen
  9. Ich hab auch die Collection(teile sie mir aber mit meinem Bruder) sieht wirklich schick aus und ich blätter gerne drin rum. Als ich den ersten Teil gespielt habe konnte ich aus dem Lachen teileweise gar nicht mehr rauskommen. Eine wirklich gelungene Parodie an vielen Stellen. Deine Kritik zum zweiten Teil habe ich mir mir Absicht noch nicht durch gelesen, weil ich den unvoreingenommen speilen will...mal sehen wies wird ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Kann ich verstehen. Ich lese mir häufig auch nicht die Rezensionen zu Spielen durch, die ich noch spielen möchte. Man weiß ja nie, ob man gespoilert wird. ;-)

      Löschen