Mittwoch, 28. Dezember 2011

Mado, die Kamikaze-Blaumeise


Darf ich vorstellen: Mado. Frisch gelandet und neugierig in mein Zimmer spähend, ob ich schon dem Wahnsinn verfallen bin.

Mado ist Japanisch für "Fenster". Ich finde den Namen sehr passend. Mein zweiter Gedanke war übrigens, die Meise "Freitod" zu nennen. Das ist doch schließlich das Schicksal eines jeden Kamikaze-Fliegers. Leider war ich ein wenig erschlagen von der Auswahl:

(Quelle)

Im Japanischen scheint es unglaublich viele Abstufungen für den Begriff "Tod" zu geben. So ist Japan auch das einzige mir bekannte Land, dass ein Wort für den Tod durch Überarbeitung besitzt: karôshi. Ein Wort, dass für mich manchmal die Mentalität dieser Zeit ganz gut beschreibt.

Schon merkwürdig, auf welche Themen man kommt, wenn man den Namen für eine verrückte Blaumeise sucht.

Kommentare:

  1. Hmm...Weltschmerz...hmm Wasser...Gas...hmm Vulkankrater... *grübel* Vulkankrater? Erstmal einen finden :-/
    Ist ja erstaunlich wie viele Bezeichnungen für Tode man haben kann. Erinnert mich an die Sache mit den Inuits und ihre 300 Wörter für Schnee, oder wer das auch immer war.

    Btw. Wer bis heute nicht "The Sixth Sense" gesehen hat, der hat es nicht besser verdient gespoilert zu werden. Frevel! :D

    AntwortenLöschen
  2. @Pete: Wikipedia sagt, dass das mit den Inuits und den vielen Wörtern für Schnee ein verbreiteter Irrglaube wäre. ;-)

    Und das mit dem Spoiler: Es gibt ja auch jüngere Leute, die vorher noch nicht die Chance hatten, ihn zu gucken. Ich finde, man sollte niemandem den Spaß an einem solchen Film vermiesen und du weisst ja nie, wer alles mitliest. Müssen ja nicht alles Film-Freaks sein, sondern auch Leute, die du noch neugierig auf den Film machen kannst. Zudem lese ich nicht gerne Rezensionen von Leuten, die die Tendenz haben zu spoilern. ;-P

    AntwortenLöschen
  3. Mal nebenbei, fütterst du die Meise eigentlich? :D

    Ich hab auch nur gesagt, dass es mich an die Sache mit den 300 Wörtern für Schnee erinnert, nicht das sie wahr ist. :D
    Naja vermutlich hätten wir genau so viel Wörter, wenn unsere Sprache nicht so umschreibend wäre. Wir sagen ja nur "Selbstmord" und dann die Art und Weise wie. Fragt sich was da besser ist.

    P.S.: Nun, ich find den Spoiler nun nicht so offensiv, das er einem den Film vermiesen könnte. Aber vielleicht hast du ja recht, ich werd das mal umändern.
    Du willst aber nicht sagen, dass ich in meinen Rezensionen spoiler oder? >.>

    AntwortenLöschen
  4. @Pete: Nein, ich füttere sie nicht. Wobei ich nicht weiß, ob sie mich nicht als riesigen Meisenknödel ansieht und deshalb schon so gierig gegen die Scheibe pickt. xD

    Und ich war immer sehr zufrieden mit deinen Rezensionen, weshalb ich sie ja auch gerne lese. ;-)

    AntwortenLöschen
  5. Da bin ich ja beruhigt :) Ich will mir ja nicht die Leser vergraulen :D

    Außerdem solltest du aufpassen, falls du mal am Fenster Müsli oder ähnliches isst. Vermutlich kommt die Meise dann durch Glas o.o

    AntwortenLöschen
  6. Die Japaner sterben offenbar gern auf möglichst detailliert beschreibbare Art und Weise ...

    AntwortenLöschen
  7. @Pete: Mh, wo bekommt man eigentlich Panzerglas? xD

    @Carolin: Ich glaube nicht, dass sie gerne sterben, aber sie schätzen es wohl, wenigstens für jede Tötungsart einen passenden Begriff zu haben. ;-)

    AntwortenLöschen