Donnerstag, 3. November 2011

Quorn

Tofu, Seitan, Tempeh - es gibt viele Lebensmittel, die man auch als "Fleischersatz" bezeichnen könnte. In der Schweiz kann man jedoch noch etwas finden: Quorn.

Wikipedia beschreibt Quorn wie folgt:
"Quorn ist der Handelsname für ein proteinreiches, industriell hergestelltes Nahrungsmittel aus fermentiertem Schimmelpilz-Myzel. Das cholesterinarme Gemisch, das zu 10–15 % aus Proteinen und zu etwa 13 % aus Fetten besteht, wird mit Vitaminen und Mineralien angereichert und mit Eiweiß aus Hühnereiern als Bindemittel in einem patentierten Verfahren zu vegetarischem Fleischersatz verarbeitet."

Wie ihr sehen könnt, werden für Quorn Hühnereier verwendet und ist deshalb nicht für Veganer geeignet. Ansonsten ist es aber ein leckeres und vielseitiges Lebensmittel. Trotzdem weiß ich nicht, ob ich es weiterempfehlen kann. Neben der für mich unverständlichen Verwendung von Eiern, erscheint mir Quorn doch sehr künstlich. Außerdem wird es anscheinend im deutschsprachigen Raum nur in der Schweiz verkauft.
Habt ihr schon einmal Quorn gegessen? Was haltet ihr davon?

Kommentare:

  1. Hm da es nicht vegan ist, kommt es für mich nicht in frage, aber ansonsten hört es sich interessant an. Und das Bild sieht lecker aus :>

    AntwortenLöschen
  2. @Sonja: Ich hab auch schon gesucht, ob es eine vegane Form des Quorn gibt, aber anscheinend können die auf Eier nicht verzichten. Schon irgendwie schade. :-/ Aber ja, lecker sieht es aus! Und für Vegetarier ist es auf alle Fälle eine schöne Sache. :-)

    AntwortenLöschen
  3. davon habe ich noch nie was gehört, würde das aber mal probieren wollen

    AntwortenLöschen
  4. Also ich hab das Zeug schonmal gegessen...
    Ich bin zwar überzeugter Fleischknabberer, aber an das ominöse "Quorn" könnt ich mich eigentlich gewöhnen. Ich hab es in gebratener Form in einer vegetarischen Paella gegessen, in so nem Restaurant in Hamburg.
    Die Konsistenz ist putenfleisch-ähnlich. Ob es allerdings einen großen Eigengeschmack hat, weiß ich nicht genau, die Gewürze haben da ihren Job getan :D

    AntwortenLöschen
  5. @Julia: Leider gibt es das nur in der Schweiz. Aber wenn du mal da bist, schau einfach mal bei der Supermarktkette "Migros" vorbei. :-)

    @Pete: Sieh es doch einfach nicht als Ersatz, sondern als eine Erweiterung des eigenen Speiseplans. :-) Und eigentlich schmeckt Quorn nach nichts, sondern bekommt vor allem durch die Gewürze seinen Geschmack. Dadurch kann man es wie Tofu in beinah jeder Form verwenden.

    AntwortenLöschen
  6. Sieht auf jedenfall erstmal lecker aus. Und für so Pilzvarianten habe ich eigentlich ein offenes Ohr, gerade Tempeh find ich ziemlich interessant. Und schön, dass sie nicht einfach nur irgend einen Fleischnamen abgewandelt haben.
    Quorn klingt auch gleich mal nach Star Wars oder so, fehlt nur noch ein synthetisches Getränk dazu und der SciFi Nerdabend ist perfekt ;D

    AntwortenLöschen
  7. @blackholebird: *lol* Ja, der Name hat was von Star Wars. Aber es gäbe sicher auch ein tolles klingonisches Gericht ab. ;-)

    AntwortenLöschen
  8. Wenn es bio wäre, also mit bio-Ei fänd ich es interessant. Lecker sieht es zumindest aus.

    AntwortenLöschen
  9. Neee NIE gehört.....ich hab mir das Fleisch und Fleischersatzessen ganz abgewöhnt...ich finde so halbe Sachen sind auch nix. Es gibt soooo viel leckere Sachen....ich weiß nicht...ich glaube ich bräuchte sowas nicht!

    AntwortenLöschen
  10. @Fibre Piratess: Ich hab es noch nie gekauft (nur einmal gegessen), aber es gibt bestimmt auch Bio-Varianten davon. :-)

    @Schatti: Mh, ich versuche es immer weniger als "Ersatz" zu sehen. Auch Tofu oder Seitan ist für mich kein Fleischersatz, sondern einfach ein anderes Lebensmittel. Deshalb hab ich es auch ein Anführungszeichen geschrieben.
    Nur wenn man versucht, Tofu, etc. "wie Fleisch" schmecken zu lassen, dann finde ich das auch überflüssig.

    AntwortenLöschen