Mittwoch, 21. September 2011

Two and a Half Men

Ich bin kein großer Fan von "Two and a Half Man", aber auch ich war neugierig, wie wohl die neunte Staffel ohne Charlie Sheen aussehen würde. Ich muss sagen, dass sie sich alle Mühe gegeben haben, die erste Folge angemessen zu gestalten, zum Beispiel mit Gastauftritten bekannter Schauspieler und einem anscheinend nudistisch veranlagten Ashton Kutcher. Trotzdem fehlt mir noch ein wenig die Harmonie zwischen ihm und Jon Cryer. Ich bin mal gespannt, wie es sich entwickelt: ob es ein großartiger Neuanfang wird oder nur das Herauszögern eines unvermeidlichen Endes dieser Serie.

Kommentare:

  1. Meiner Meinung nach überschreitet die Serie mit der neunten Staffel ein deutig ihren Zenit.
    Man hat diejenige Person ausgetauscht, weswegen die Serie ja ihren Witz, den Reiz und alles andere hat. Und ohne Charlie Sheen, sind die zwei ganzen Männer und der Halbe einfach nicht mehr das selbe ._.

    AntwortenLöschen
  2. Also ich mag das neue Konzept. Bin allerdings eh ein typ, der gerne neue Chancen vergibt und nicht vorschnell alles zunichte macht :)

    AntwortenLöschen
  3. John Stamos! *-* Das ist alles, was zu sagen bleibt xD Ich finde nämlich auch, dass die Serie ein endgültiges Ende hätte haben sollen ;)

    AntwortenLöschen
  4. Nein, ich klicke jetzt nicht auf die Videos, nein ich klicke jetzt nicht... *murmelmurmel*

    Ich liebe TaahM <3 Ob ich allerdings weiterhin Fan von der Serie bleibe, ohne Charlie... abwarten! Ashton Kutcher ansich mag ich ja, aber ich weiß nicht so recht, ob er in diese Serie passt.

    AntwortenLöschen
  5. @PeteBACK: Ich muss sagen, dass mir Charlie Sheen durch sein Spektakel am Ende eher unsympathisch war. Natürlich wird es ohne ihn nicht mehr dasselbe sein, aber das bedeutet ja nicht automatisch, dass es ganz furchtbar wird. :-)

    @Zeitzeugin: Ich möchte auch nicht vorschnell urteilen und bin einfach nur gespannt, was aus der Serie wird. :-)

    @Kerstin: Ah, dann hab ich ihn doch richtig erkannt. Wusste nur seinen Namen nicht. :-) Ansonsten werden wir ja sehen, wann es nun endgültig endet. Wer weiß, vielleicht entwickelt sie sich ja noch zu einem neuen Hit!

    @Consuela: So hast du zumindest noch acht Staffeln, die du als Fan regelmäßig gucken kannst. Mit ein wenig Glück gefallen dir die anderen ja vielleicht auch. Aber ich kann deine Skepsis verstehen. :-)

    AntwortenLöschen
  6. Ich befürchte nur, dass es dann so wird wie bei Scrubs. Die Serie verliert dann einfach ihren Flair, weil sie ja einfach einen Charakter gegen einen ähnlichen austauschen. So haben sie es bei Scrubs gemacht und ich hab die Befürchtung, dass es auch so bei Two and a half Men werden wird. :/

    AntwortenLöschen
  7. Ich muss ja echt sagen, dass ich TaaHM gar nicht mag. Da gabs einige nette Lacher, aber die Serie reduziert sich auf seinen Sexismus, lebt das konsequent durch und hinterfragt das irgendwie viel zu selten. Das mag für den griesgrämigen, misanthropischen Charakter von Charlie funktionieren, aber ich konnte nicht umhin mir vorzustellen, dass das quasi autobiographisch ist. Nimmt man beispielsweise Big Bang Theory, was von den gleichen Machern ist, ist da immerhin eine größere Distanz dazu. Wobei, betrachtet man es näher, ist das Rollenbild der Frau weiterhin ganz schön stereotyp. Aber naja, fernsehen soll ja nicht nur aufklären, sondern auch unterhalten. Aber da gibts tausend bessere Möglichkeiten (ich empfehle Miranda, Bored to Death und Frasier)

    AntwortenLöschen
  8. @blackholebird: Mir wurde es auf Dauer auch zu eintönig, einem alternden Playboy beim Sprüchereißen zuzusehen. Der Charakter "Charlie Harper" funktioniert aber auch nur im Film. Das hat Charlie Sheen ja zu spüren bekommen, nachdem er sich auch außerhalb seiner Rolle all zu öffentlich wie ein Arsc**och verhalten. Ich glaube daher auch, dass diese Rolle letzt endlich autobiographisch wurde, weshalb ich um sein Austreten jetzt nicht unbedingt trauere. Aber ich kann auch verstehen, wenn die Fans dieser Serie die Rolle losgelöst vom Schauspieler sehen und es daher schade finden. Was ich wiederum nicht verstehe ist, wie einige nun Ashton Kutcher Tod und Verderben an den Hals wünschen, nur weil Charlie Sheen aus reinem Selbstverschulden die Serie verlassen musste.

    AntwortenLöschen
  9. Ich habe die folge auch gesehen, und ich muss sagen ich fand sie ganz okay. war halt sehr kurz, aber eben ne Pilot folge für die neue Staffel.

    Ich fand einige Stellen sehr gelungen andere eher naja. z.b. Charlies Beerdigung das einige seiner Ex Freundin kamen um zu sehen das er wirklich tot ist war okay. Aber das Chelse die Charlie ja sogar Heiraten wollte und die ihm ja immer noch sympathie gegen über hatte so über ihn herzieht fand ich persönlich etwas doof. Das wirkte für mich wie nen kleine Rache an Sheen.
    Und das Jacke und Alan etwas zu locker waren auf der Beerdigung fand ich auch nicht gut, es wurde ja zu oft angedeutet das die Drei eigentlich nen recht gutes Verhältnis hatten.

    ABER Evelyn die trotz ihrer Trauer versucht auf der Beerdigung Charlies Haus zu verkaufen fand ich gut.Und Rose die mal auf der Beerdigung ihren Wahnsinn zur Schau stellt war auch Top.
    Und Walden ist ja kein ersatz für Charlie da er vom Charakter bisher ja eher Alan gleicht. Auch wen er wie Charlie ein lauf bei Frauen hat ;)

    Also ich bin Positiv Überrascht und werde der neuen Besetzung auf jeden Fall ne Chance geben.

    LG

    AntwortenLöschen
  10. hab mir sie auch erst angeguckit und war ebenfalls überrascht
    also mir gefiels :)

    AntwortenLöschen
  11. @Raine: ja. Da triffst du es ziemlich auf den Punkt. Aber cool, dass deswegen wenigstens die anderen Darsteller nicht leiden müssen und ihren Job an den Nagel hängen, denn ich glaube nicht,dass die auch nur annähernd so ein Gehalt eingefahren haben wie Charlie.

    AntwortenLöschen
  12. oh man wie blöd, jetzt kann man es nicht mehr sehen. :(

    AntwortenLöschen
  13. @alais: Ich glaube, die "Kälte" in der Beerdigungsszene war schon gut geplant. Schließlich sollte nicht zu viel Trauer aufkommen, denn sonst wäre es ja noch schwieriger geworden, ca. 10 Filmminuten später den neuen Charakter einzuführen. :-) Ich finde aber auch, dass die Serie noch ne Chance verdient hat. Noch 2, 3 Folgen und man kann sagen, ob einem die neue Besetzung gefällt oder nicht.

    @meike: Ich bin nur froh, dass die nicht den Fehler gemacht haben und Ashton Kutcher als neuen "Charlie" etablieren wollten, sondern sich nen neuen Charakter für ihn ausgedacht haben. Ich glaube, sonst hätte es mir nicht so gut gefallen. :-)

    @blackhalebird: Ich glaube, die hatten alle Spaß an dieser Serie und verdient haben die sicher auch reichlich. Abgesehen davon soll Charlie Sheen am Ende wohl sehr beleidigend zu seinen Kollegen gewesen sein. Ich glaube kaum, dass die dann wegen dem ihren Job geschmissen hätten. ;-)

    @Limasim: Ja, die sind ziemlich fix bei sowas. :-/ Aber bei Youtube findest du sicher noch andere Versionen von der ersten Folge. :-)

    AntwortenLöschen