Mittwoch, 7. September 2011

Skizzen 04


Da bin ich schon wieder. Irgendwie habe ich die Pause-Meldung recht spät geschrieben, aber nun gut. In den letzten Tagen habe ich wieder ein wenig rumskizziert, weil ich noch drei Leinwände bemalen muss und mir ein wenig die Inspiration fehlt.
Was macht ihr in einem solchen Fall? Kennt ihr Künstler (egal, ob aus Musik, Malerei, etc.), die euch inspirieren?

Kommentare:

  1. Kennst du Alchemy? (open drawing project - 1. google-treffer). Vielleicht hilft dir das auf eine Idee zu kommen :) Ich skizzier meist einfach ewig rum .. oder verschiebe die Projekte nach hinten >.< Ja. Keine große Hilfe, sorry!
    Ich hab aber nen Ordner mit Bildern von Künstlern, die mir sehr gefallen ^.^

    AntwortenLöschen
  2. Süßer header ♥ Besuch mich doch auch mal :D ♥ http://smokybrownie.blogspot.com/

    AntwortenLöschen
  3. Hmmm....
    ich find das mit den Inspirationen auch echt schwierig.
    Also das ist immer so unvorhersehbar, ich bin meistens spät inner Nacht inspiriert, dann wenn ich grade zu bett gehen mag udn dann viel zu Müde bin um überhaupt noch irgendwas zumachen.
    Das ist schlimm sag ich dir xD

    Im Allgemeinen browse ich immer ne Weile durch Deviantart, klicke mich von Artist zu Artist und dann iwann machts boom xD
    Ich wünschte das mit der Inspiration wäre so einfach wie bei Sims Social ;)

    LG Mika

    AntwortenLöschen
  4. Wenn mir die Inspiration fehlte hab ichs auch oft damit versucht durch Deviantart zu klicken, und manchmal haben mich einiger der Künstler auch inspiriert. Nur leider haben sie mich meistens eher deprimiert, da es so viele tolle Künstler gibt. die besser als man selber sind...^^'

    Mich inspirieren Bücher oder kurz Geschichten, ich möchte dann spannende/schöne Momente aufs Papier bringen oder man spinnt im Kopf Aktionen der Figuren weiter ;)
    Manchmal sinds auch einfach Modezeitschriften durch die Kleidung oder Posen der Models =)

    AntwortenLöschen
  5. @Flügel: Nein, das kenn ich nicht. Aber danke für den Tip! Das schau ich mir mal an. :-) Ich glaube, so einen Ordner muss ich mir auch mal anlegen. Aber das Projekt nach hinten verschieben kann ich nicht, weil ich einen festen Termin hab, an dem die Bilder fertig sein sollten. ;-)

    @Coop: Danke! :-)

    @Mika: Das glaub ich dir sofort! xD Vor allem, weil man Angst hat, am nächsten Tag ist der "Flow" wieder vorbei. Und wenn bei mir einfach nur ein Balken hochgehen müsste, durch den sich meine Inspiration steigert, wäre das wirklich nichts verkehrtes. xD

    @Chi:Ja, ich finde auch immer, dass Deviantart eine Gradwanderung zwischen Inspiration und deprimiert sein ist. :-/
    Bücher inspirieren mich weniger zu völlig neuem, als eher dazu, Szenen oder Charaktere daraus bildlich festzuhalten. Bei Gedichten klappt das merkwürdigerweise besser. Und Modezeitschriften sind wirklich großartig, wenn man Posen üben will. :-)

    AntwortenLöschen
  6. Ich kenn das Problem nur allzu gut, wenn einem nichts einfällt. Die Leinwände stehen rum und man schaut drauf und denkt sich "verdammt nochmal, warum hab ich euch eigentlich gekauft. *grrr*"
    Ich mache Bilder eigentlich nur aus drei Gründen, entweder häng ich sie mir selbst ins Zimmer, verschenke sie, oder verkaufe sie.
    Die beiden letzten Punkte betreffend, nehme ich dann gerne Aufträge an, so erspare ich mir die große suche nach einem Thema und irgendwie hab ich noch mehr Spaß und Motivation dran, wenn ich etwas für jemand anderes mache.
    Inspiration bekomm ich da meist durch Anime bzw. Manga bzw. Comic-Künstler, wenn ich etwas für mich mache.

    AntwortenLöschen
  7. @PeteBACK: Ich hab eigentlich nie Aufträge, aber es wollte auch noch nie jemand von mir ein Bild kaufen. :-) Manga fand ich auch immer inspirierend, wobei ich mittlerweile kaum noch lese. Hast du vielleicht einen Tip für einen guten Comic-Künstler? :-)

    AntwortenLöschen
  8. ich hab immer dann so kreative ausbrüche, wenn ich alte bücher von goethe, hesse, nietzsche oder kierkegaard lese. dann renn ich die ganze zeit rum und alles ist irgendwie blumig und ich sitz da und bastel einen mix nach dem nächsten oder hab gute ideen für geburtstagsgeschenke und dergleichen. ich kann dir da z.b. hesse's narziss und goldmund oder kierkegaards entweder oder empfehlen, wobei letzteres schon ne herausforderung ist (ich hab es zum beispiel nicht zu ende gelesen).

    aber wie mir scheint, hast du deine kreativität wiedergefunden, oder liegt es an den fünf mußen? ^_^

    AntwortenLöschen
  9. Einen guten Comic-Künstler?
    Naja kommt immer drauf an, was für Comics du magst.
    Im Moment lese die Deadpool Comics. Die sind von Marvel.
    Toll find ich aber auch die Geschichten und den Stil von Alan Moore.
    Ich hab auch mal zwei Künstler bei DeviantArt gefunden, die ich echt klasse fand.
    http://takeru-san.deviantart.com/
    Und.
    http://justflyakite.deviantart.com/
    Vielleicht kennst du sie ja auch. :)

    AntwortenLöschen
  10. @blackholebird: Das Bild war nur ein Zufall. Ich suche immer noch die Inspiration für meine Leinwände. :-)

    Und "Narziss und Goldmund" kenn ich zwar, aber ich bin kein großer Hesse-Fan. Ich könnte mich nur für "Unterm Rad" und "Peter Camenzind" begeistern. Kierkegaard kenne ich nur vom Namen und werd ich mir mal ansehen. Sieht aber nach schwerer Kost aus. ;-)

    @PeteBACK: Ich hab vor kurzem den ersten Band von "X-Men: Erste Entscheidung" gelesen und fand den schon ganz gut. Ich finde aber auch die Zeichnungen aus dem Alice-Comic "Wonderland" wirklich schön, wobei ich es noch nicht gelesen hab. Ich muss sagen, dass ich ja sonst eher der Manga-Leser war, aber ich versuch ja von dem Stil ein wenig loszukommen.
    Aber danke für die Links. Den Zweiten kenn ich, aber den ersten schau ich mir gleich mal an! :-)

    AntwortenLöschen
  11. Naja es liegt immer daran was für ein Comicstil man bevorzug. Welchen bevorzugst du denn?^^

    AntwortenLöschen
  12. @PeteBACK: Weniger den, der Richtung Donald Duck und mehr den, der Richtung Marvel-Comics geht. ;-)

    AntwortenLöschen