Montag, 11. Juli 2011

Skizzenbuch


Ich versuche mich zur Zeit an sowas wie einem Skizzenbuch. Es ist nur ein Collegeblock mit weißen Blättern, weil ich mich einfach noch nicht an ein "richtiges" Buch wage. Schließlich kann man dann nicht mehr die verhunzten Bilder einfach herausreißen. Aber Skizzen müssen ja auch eigentlich nicht perfekt sein. Trotzdem wirkt so ein weißes, "jungfräuliches" Buch irgendwie ... unnahbar. Man traut sich kaum, den ersten Strich zu setzen. Kennt ihr das auch?

Kommentare:

  1. Oh ja! Und wie ich das kenne :D Ich glaube ich hab schon 5 oder 6 Kladden, blanco Format. Alle samt angefangen, keine zuende bemalt ^^ Ich sitze dann immer ehrfürchtig vor den weißen Seiten und möchte sie am liebsten mit etwas Epischen befüllen aber mir fällt nichts ein. Und wenn ich dann ne Idee habe finde ich, das sie nicht episch genug ist um im Buch verewigt zu werden :( Aber der Reiz etwas kreatives, großartiges zu schaffen ist sehr stark und doch fällt mir nichts gescheites ein xD

    Liebe Grüße und gute Nacht :)

    AntwortenLöschen
  2. Jop geht mir ähnlich, ich muss mich da echt iwie zusammenreißen, viel kram im Skizzenbuch ist nicht schön, aber wenn man sich nicht traut, woher soll der skill kommen?
    Iwer hat mal gesagt man soll iwie in der mitte des buchs anfangen, dann gehen die hemmungen weg xD

    AntwortenLöschen
  3. Ich glaube das Problem kennen viele. Mir geht es irgendwie oft bei jeder Seite so aufs Neue :D

    Wenn du Angst vor der ersten Seite hast, dann gibt es da von unterschiedlichen Künstlern diverse Lösungansätze:
    - erste Seite leer lassen
    - "irgendwas" auf die erste Seite (strich, kreis .. ka)
    - usw. ^^'

    AntwortenLöschen
  4. ooooh ja, ich habe einige angefangene Bücher, sobald mal ein Bild gelungen war, habe ich mich nicht getraut in dem Buch weiter zu arbeiten. Und blöd war auch, wenn mir ein Bild so gut gefiel, dass ich daran weiterarbeiten wollte, so richtig mit Farben usw...konnte man ja schlecht die Seite einfach rausreissen...

    AntwortenLöschen
  5. Ich musste während des Studiums Skizzenbücher führen, weil die Anzahl der Zeichnungen darin ausschlaggebend für die Note war. Also hab ich einfach drauf losgezeichnet und wahnsinnig viele verschiedene Dinge dort festgehalten. Bis heute blätter ich gerne da drin, weil es auch so viel über mein damaliges Leben aussagt. Also garnicht viel nachdenken, sondern einfach nur zeichnen :)

    AntwortenLöschen
  6. Beruhigend zu lesen, dass ich mit dem Problem nicht allein bin. :-)

    @And the heart said no: Du lebst!. :-D Das mit dem Epischen kenn ich. Aber ich denk mir immer, dass es ja "nur" Skizzen sein müssen und das die auch ihren Reiz haben. Trotzdem tu ich mir immer wieder schwer. xD

    @Mika: Da hast du natürlich recht. So ein Buch soll ja auch zeigen, wie man sich über die Zeit verändert hat. Das mit der Mitte des Buches ist aber ne gute Idee. xD

    @Flügel: Ich hab sogar gesehen, dass es mittlerweile Bücher darüber gibt, wie man am besten sein Skizzenbuch bearbeiten kann. Es scheint wirklich ein häufiges Problem zu sein. Aber die erste Seite zu bekrickeln finde ich auch gut. Dann ist die erste Hemmung weg, weil eine Seite ja schon "versaut" ist. :-)

    @Sari: Stimmt, da bleiben einem eigentlich nur Buntstifte etc. Oder man scannt die Outlines ein. Aber rausreißen wäre wirklich keine Option. Schon allein, weil viele Bücher dann auseinanderfallen. :-/

    @Mrs. Karibale: Wenn ein gefülltes Skizzenbuch für die Note entscheidend ist, dann motiviert das natürlich sehr, loszulegen. Und es ist sicher eine schöne Erinnerung. :-)

    AntwortenLöschen
  7. ja leider kenn ich das
    ich hab vor einem jahr den gleichen versuch mit einem 10 geld teuren a4 skizzenblock gestartet
    ich habe bis jetzt maximal 10 seiten bemalt >.<

    und da fällt mir ein, dass ich eigtl auch grad noch nen auftrag von meinem onkel hab >.<
    immer diese zeit

    AntwortenLöschen
  8. @meike: Ich glaub, ich werd es trotz des Risikos, nur die ersten paar Seiten zu bemalen, trotzdem versuchen. Die wirklich schönen Skizzenbücher sind nämlich wirklich ziemlich teuer. >,<

    AntwortenLöschen
  9. Ja ich lebe noch ^^ Wahrschienlich sogar mehr als bisher überhaupt *grins* Wünsche dir ein fantastisches Wochenende meine Liebe :)

    GLG Sina

    AntwortenLöschen
  10. @And the heart said no: Das wünsche ich dir auch! :-)

    AntwortenLöschen
  11. Bisschen spät, aber: Ohja! Das kenne ich auch!
    Ich benutze ein Moleskine und eigentlich will ich da ja Skizzen reinzeichnen, die spontan entstehen, aber stattdessen bin ich so besessen davon bloß nicht das Buch zu verunstalten, dass ich allen möglichen Kram mit Bleistift vorzeichne :D

    AntwortenLöschen
  12. @Christina: Bei Moleskine denkt man sich ja auch immer: "Omg, war das teuer. Das muss jetzt alles perfekt werden" xD Ist natürlich Blödsinn, aber gegen die Gedanken kann man kaum was machen. Ich glaube jedoch, dass ich mich langsam davon löse, weil ich mir einfach vorstelle, wie stolz ich auf mich sein werde, wenn ich das Skizzenbuch mit vielen schönen (und manchmal auch weniger schönen) Bildern gefüllt habe. :-)

    AntwortenLöschen
  13. du hast einen schönen blog...is ein toller zeitvertreib :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke! Freut mich, dass er dir gefällt. :-)

      Löschen