Freitag, 6. Mai 2011

[Film] Gullivers Reisen – Da kommt was Großes auf uns zu (2010)


Orignaltitel: Gulliver´s Travels
Genre: Abenteuer, Komödie, Fantasy
Regisseur: Rob Letterman
Drehbuch: Joe Stillman
Sprache: Deutsch (Orginal: Englisch)
Schauspieler Jack Black, Emily Blunt, Jason Segel
FSK 6

Ein Film mit Jack Black? Eigentlich immer gut. Und als Versager Lemuel Gulliver ist er auch perfekt besetzt.
Lemuel fristet sein Leben in der Postabteilung eines Zeitungsverlags, anstatt nach Höherem zu streben. Um seiner großen Liebe Darcy zu imponieren (und weil ein unglücklicher Zufall ihn dazu zwingt), meldet er sich jedoch eines Tages für den Job des Reisereporters. Den Testartikel besteht er durch Schummeln mit Bravour und schon kurz darauf wird er für seinen ersten Auftrag ins Bermuda Dreieck geschickt. Dort gerät er in einen Sturm, erleidet Schiffbruch und landet auf einer fremden Insel, in der alle Bewohner... etwas kleiner sind. Und dann taucht plötzlich Jason Segel, den man vielleicht aus "How I met your mother" kennt, auf und der Film wird noch besser.
Die Geschichte ist nicht grundlegend neu, spielt jedoch in der heutigen Zeit und hat natürlich einige Abwandlungen. Das war schon allein deswegen notwendig, weil halt Jack Black mitspielt und dieser es wohl niemals schaffen wird, in einem Film nicht herumzublödeln oder zu singen... aber ich kenne nicht alle seine Filme. Vielleicht hat er es ja doch einmal geschafft. In diesem jedenfalls nicht.

Bewertung: ✭✭✭✭✰
Fazit: Ein schöner Film darüber, dass es nicht auf die äußere, sondern auf die innere Größe eines Menschen ankommt.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen