Donnerstag, 7. Oktober 2010

[Rezension/Film] Ponyo - Das grosse Abenteuer am Meer


Orignaltitel: 崖の上のポニョ (gake no ue no ponyo)
Genre: Anime
Regisseur: Hayao Miyazaki (Studio Ghibli)
Drehbuch: Hayao Miyazaki
Sprache: Deutsch (Orginal: Japanisch)
Synchronsprecher: Alina Freund, Nick Romeo Reimann, Christian Tramitz
FSK ohne Altersbeschränkung

Inhalt in einem Satz:
Das kleine Meermädchen Ponyo trifft auf den 5-jährigen Sôsuke, freundet sich mit ihm an und möchte nun auch ein Mensch werden.

Meinung:
Ponyoooo! Ja, im Gegensatz zu "Prinzessin Mononoke" oder "Chihiros Reise ins Zauberland" würde ich diesen Film wirklich als einen Kinderfilm bezeichnen. Die Handlung ist einfach gehalten und erinnert ein wenig an ein berühmtes Märchen. Trotzdem wird man vom typischen Ghibli-Stil bezaubert. Die Figuren sind unglaublich niedlich und kreativ ausgearbeitet. Und die deutschen Synchronsprecher machen ihre Arbeit wirklich gut. Das Ende ist zwar meiner Meinung nach ein wenig abrupt und man hat das Gefühl, ein eigentlich wichtiger Handlungsstrang wurde gar nicht genügend beachtet, aber darüber kann man hinwegsehen.

Fazit:
Ein wunscherschöner Ghibli-Film, den man nicht unbedingt im Kino gesehen haben muss.

Bewertung: ✭✭✭✭✰

Links:
- Deutsche Homepage

Kommentare:

  1. Oh nein du hast ihn schon gesehen >_<
    der läuft zu so unmöglichen Zeiten das ich nur am Wochenende sehen könnte!
    Aber ich komme noch dazu xD

    AntwortenLöschen
  2. @Moehre: Dann bin ich sehr gespannt, wie du ihn finden wirst. :-D

    AntwortenLöschen
  3. Die Hintergründe sind ja völlig anders als in allen bisherigen Myiazaki Filmen, da sie komplett von Hand gezeichnet wurden verleiht das dem ganzen aber auch einem ziemlichen Kinderbuchcharakter...was gut ist ;)

    AntwortenLöschen
  4. @jasonauric: Passt ja auch gut zu einem Kinderfilm. Das die Hintergründe anders sind, hab ich gar nicht so bemerkt. Ich fand sie bisher einfach immer nur wunderschön und passend. :-)

    AntwortenLöschen