Freitag, 6. August 2010

[Rezension/Film] The Book of Eli (2010)


Genre: Action
Regisseur: Albert Hughes, Allen Hughes
Drehbuch: Gary Whitta
Darsteller: Denzel Washington, Gary Oldman, Mila Kunis,…
FSK 16

Inhalt:
Eine Katastrophe hat in naher Zukunft fast alles Leben auf der Erde ausgelöscht. Ein Mann (Denzel Washingtion) reist durch das verwüstete Land, um, mit einem mysteriösen Buch im Gepäck, den Westen zu erreichen. Auf seinem Weg begegnet er umherziehenden Banden, die für ein wenig Wasser oder Gegenstände aus der „alten Welt“, der Welt vor der Katastrophe, morden würden. Seine Reise führt ihn in einer kleine Stadt, welche von einem Mann namens Carnegie (Gary Oldman) beherrscht wird. Dieser ist auf der Suche nach einem ganz speziellen Buch...

Meinung:
Wer unglaubliche Computeranimationen oder mitreißende Dialoge erwartet, ist bei dem Film falsch. Das Besondere des Films ist die sich langsam dem Zuschauer eröffnende Handlung, denn am Anfang erfährt man wirklich nicht viel. Ein paar Kämpfe mit Banden wechseln sich einfach nur mit Laufen durch weites Ödland ab. Aus diesem Grund finde ich nicht, dass es ein Film ist, den man sich unbedingt im Kino hätte anschauen müssen, obwohl es ein paar schöne Totalaufnahmen gibt, die in voller Größe sicher beeindruckender gewesen wären. Trotzdem ist der Film spannend, denn man hofft immer mehr über diese post-apokalyptische Welt herauszufinden oder zu erfahren, was es mit dem Buch oder mit den Hauptcharakteren auf sich hat. Und natürlich: Warum führt die Reise nach Westen?
Es ist somit ein guter Action-Film mit interessanter, jedoch sehr geradliniger, Handlung, aber es ist, meiner Meinung nach, kein neues Wunderwerk, welches in keinem DVD-Schrank fehlen sollte.

Bewertung: ✭✭✭✭✰

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen